Unternehmens-Kulturanalyse

Wir analysieren

Wir machen Unsichtbares Sichtbar

Miss es, oder vergiss es! Wenn wir Dinge bewegen wollen, so sind Zahlen, Daten und Fakten überaus hilfreich. Sie schaffen Realität, Handlungsmotivation und geben Orientierung. Dies ist gerade bei einem vermeintlich „soften“ Thema wie dem Wandel der Unternehmenskultur und dem Aufbau eines kraftvollen Spirits in der Organisation von zentraler Bedeutung! Deshalb empfehlen wir bei allen Maßnahmen eine Messung zu Beginn, während und nach dem Wandel. Und weil Wandel der neue Alltag ist, sind ergänzende Pulse Surveys und Feedbacks sehr hilfreich. Doch der Reihe nach…

Online Kulturaudit

Wir empfehlen einmal im Jahr eine umfassende Kulturanalyse aus der Perspektive der Mitarbeitenden und Führungskräfte durchzuführen. Dabei wird eine anonyme, onlinebasierte Vollerhebung, welche fünf zentrale Unternehmenskulturbereiche (People, Performance, Power, Purpose und Positive) umfasst, durchgeführt. Im Kern der starken Kultur stehen die 3 wichtigen Themen <Gesamtzufriedenheit>, <Weiterempfehlung des Arbeitgebers (NPS*)> sowie <Stolz>. Dies sind übrigens Kennziffern, die auch in das Nachhaltigkeitsreporting aufgenommen werden dürfen …

Flexibles Modell

Das Set an Fragen kann individuell adaptiert werden. Häufig ist es sinnhaft, bestehende Zeitreihen bzw. Formulierungen fortzuführen. Die Flexibilität zeigt sich aber auch darin, dass das Kernmodell der Fragen, um weitere wichtige kulturelle Aspekte ergänzt werden kann. So werden beispielsweise Fragen zur Fehlerkultur, zur offenen Organisation, zur Teamqualität oder der Risikokultur gerne ergänzend erfragt. Auch die Kombination mit Führungskräfteaufwärtsfeedbacks ist häufig hilfreich.

Modulare Auswertung

Die Flexibilität zeigt sich auch in der Auswertung: Sie erhalten nicht nur die Gegenüberstellung der Sichtweise der Mitarbeitenden versus der Führungskräfte, sondern auch jene, der Vertriebs- mit den Betriebseinheiten, oder auf Wunsch Auswertungen nach Bereichen, Abteilungen, Teams, Generationen, Führungsebenen, Filialen etc. Und mehr noch: Sie erhalten auch Vergleiche der Sichtweisen, sogenannte Gaps und erkennen, ob sich bspw. das Führungsteam unter- oder überschätzt. Benchmarks bieten Orientierung zu den Stärken und Potenzialen der eigenen Kultur.

* NPS steht für Net Promoter Score. Diese Kennziffer wird durch die Frage ermittelt, wie wahrscheinlich es ist, dass Mitarbeiter:innen ihren/e Arbeitgeber:in an einen Freund / eine Freundin weiterempfehlen. Der prozentuelle Anteil derer, die mit 10 und 9 (außerordentlich wahrscheinlich) antworten, sind „Promoters“. Jene, die mit 6, 5, 4, 3, 2, 1 oder 0 (möglich bis äußerst unwahrscheinlich) antworten, sind „Detractors“. Wenn man nun den Prozentwert der Detractors von jenem, der Promoters abzieht, erhält man den Net Promoter Score. Net Promoter is a registered trademark of Satmetrix Systems inc., Bain & Company and Fred Reichheld

Feedback is
the breakfast
of champions.

Ken Blanchard

Mix & Match

Den detaillierten Ist-Stand deines Unternehmens digital erheben

Den Fragebogen nach eigenen Wünschen verändern

Auswertungen nach allen Gesichtspunkten vornehmen (Abteilungen, Filialen, Teams, Führungsebenen, …)

Den Fortschritt bzw. die Sinnhaftigkeit gesetzter Maßnahmen überprüfen

Unterschiede in der Sichtweise zwischen Führung und Mitarbeitern erkennen

Dein Unternehmen mit anderen Organisationen vergleichen (externe Benchmarks)

In 4 Wochen deinen Report auf dem Tisch haben

Innerhalb des Unternehmens für Motivation sorgen (interne Benchmarks)

Warum die Kulturanalyse mit Spirit Hoch 3?

Fundiert, rasch und mit Wirkung zum Erfolg

Und wenn´s mal eine kurze Pulse Survey, eine klassische Mitarbeiterbefragung, eine Team Spirit Messung oder eine Stressanalyse sein soll, so stehen unsere Expertinnnen gerne zur Verfügung. Sprich mit uns. Wir machens unkompliziert, aber wirkungsvoll möglich.